Zenit_2
Zenit

Innovationspreis 2021/2022

Der Innovationspreis ist ein zentrales Instrument des Vereins zur Stärkung innovativer Unternehmen in NRW. Seit dem Jahr 2000 trägt er dazu bei, den Wirtschaftsstandort zu stärken und dem Mittelstand eine besondere Möglichkeit zur Selbstdarstellung zu geben. Im zweijährigen Rhythmus gibt es Ausschreibungen mit wechselnden Wettbewerbsthemen, die Kooperation zwischen Unternehmen, die Zusammenarbeit von Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen oder auch herausragende Internationalisierungsstrategien beinhalten.

„Nachhaltigkeit und Resilienz“ heißt das Thema des zum zehnten Mal ausgeschriebenen Innovationspreises. Gesucht werden Kooperationsprojekte zwischen Unternehmen und Start-ups (nicht älter als fünf Jahre) oder Unternehmen bzw. Start-ups und Hochschulen/Forschungseinrichtungen. Sie sollen zeigen, wie mit Nachhaltigkeit und Resilienz der Einstieg in neue Branchen, Märkte, Produktionsprozesse und Geschäftsmodelle gelingt, um auch in Zeiten von wirtschaftlichen Veränderungen wettbewerbsfähig zu bleiben. Das Spektrum reicht von der gemeinsamen Entwicklung nachhaltiger Technologien, Produkten, Prozessen und/oder Dienstleistungen bis hin zur Entwicklung neuer, nachhaltiger Geschäftsmodelle.

Dotiert ist der Innovationspreis des Netzwerk ZENIT mit 10.000 Euro. Schirmherr ist zum siebten Mal Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW.

Den Auftakt zum Ausschreibungsstart macht eine digitale Veranstaltung am 8. Juni 2021 um 16.00 Uhr, zu der alle Interessenten herzlich eingeladen sind.

Eingehende Beiträge werden von ZENIT-Technologieberatern vorbewertet und an eine mehrköpfige Jury weitergeleitet, die über die interessantesten Wettbewerbsbeiträge entscheidet.

Einem breiten Publikum präsentiert und ausgezeichnet werden die Finalisten im Rahmen einer Veranstaltung. Die Preisverleihung durch Wirtschafts- und Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart findet am 18. Januar 2022 statt.

Wer es bis dort schafft, erhält im Anschluss PR-Unterstützung, die in der Vergangenheit in vielen Fällen hohe Aufmerksamkeit erzielte und dazu beitrug, neue Vertriebs- oder Kooperationspartner zu finden oder das Unternehmensimage zu verbessern.

Weitere Informationen zum Innovationspreis erhalten Sie vom Beauftragten für Innovation und Technologie (BIT) der Handwerkskammer Dortmund, Wolfgang Diebke unter Tel. 0231/5493- 409 oder direkt im Internet unter www.zenit.de/netzwerk-zenit/innovationspreis/

Wolfgang Diebke

Wolfgang Diebke

Beauftragter Innovation & Technologie im Handwerk (BIT)

Ardeystraße 93
44139 Dortmund
Tel. +49(231)5493-409
Mobil +4915146738574
Fax +49(231)5493-95409
wolfgang.diebke--at--hwk-do.de