Konjunktur
HWK Dortmund

Konjunktur

Ergebnisse unserer halbjährlichen Konjunkturumfragen

Die Handwerkskammer Dortmund führt halbjährlich Konjunkturumfragen durch, bei denen jeweils etwa 4.000 Unternehmen befragt werden. In der halbjährigen Erhebung werden jeweils auch aktuelle Fragestellungen im Rahmen einer
Sonderumfrage behandelt. Die Ergebnisse werden regelmäßig in Konjunkturberichten veröffentlicht.



Herbst 2019: Handwerksunternehmer bleiben vorsichtig optimistisch

Die Stimmungslage im Handwerk hat sich nach den Rekordwerten der letzten zwei Umfragen ein wenig abgekühlt. Lediglich 92 Prozent der befragten Unternehmen bewerten ihre aktuelle Geschäftslage als gut bis zufriedenstellend (Herbst 2018: 94%). Mit sogar nur 91 Prozent liegt der Wert der Erwartungen für die kommenden sechs Monate unterhalb des Wertes für die aktuelle Geschäftslage. Immerhin: Bei den Konjunkturindikatoren wie Umsatz, Nachfrage oder Beschäftigtenzahl, gaben mehr Betriebe einen Anstieg als einen Rückgang an. Die Auftragsreichweite des Handwerks liegt im Durchschnitt bei achteinhalb Wochen.



Sonderumfrage „Qualifizierung“:

Handwerksbetriebe sehen Qualifizierungsmaßnahmen für Ihre Mitarbeiter tendenziell sehr klassisch: Fort- und Weiterbildungen in technischen Bereichen und bei externen Dienstleistern werden favorisiert. Digitale Angebote kaum gefragt.



Weitere Konjunkturberichte

 Ansprechpartner

Tobias Pütter

Tobias Pütter
Betriebswirtschaftliche Beratung

Tel. +49(231)5493-413
Mobil +4915146722138
Fax +49(231)5493-95413
tobias.puetter--at--hwk-do.de





 Weiterführende Informationen


 Konjunkturbericht Frühjahr 2020 (PDF)

 Sonderumfrage zum Bürokratieabbau (PDF)