Tim Bretschneider
Privat
Tim Bretschneider

Leistungswettbewerb: Ein Sieg mit sehr guten Aussichten

Drei Fragen an den 1. Bundessieger Tim Bretscheider, Zweiradmechatroniker aus Bergkamen

„Ein Sieg beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks macht nicht nur die jungen Teilnehmer stolz, sondern auch diejenigen, die sie Tag für Tag unterstützen und an sie glauben: Die Eltern, Freunde und selbstverständlich die Ausbildungsbetriebe. Mit dem Erfolg haben unsere Preisträger nicht nur beste Aussichten auf eine zukunftsstarke Karriere im Handwerk. Sie sind auch Vorbild für viele andere junge Menschen.“, sagt Carsten Harder, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HWK) Dortmund.

Zehn erste Landessieger*innen und ein erster Bundessieger des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks 2020 stammen aus dem Kammerbezirk der Handwerkskammer (HWK) Dortmund. Bereits zum dritten Mal in Folge konnte ein Zweiradmechatroniker aus dem Kammerbezirk der HWK Dortmund den 1. Platz auf Bundesebene belegen. In diesem Jahr geht der Sieg an den 23-jährigen Zweiradmechatroniker Tim Bretschneider, der seine Ausbildung im Motorradshop Bergkamen absolviert hat:

 

Tim Bretschneider
Privat
Tim Bretschneider

Warum haben Sie sich für Ihren Beruf entschieden?

Mein Beruf ist sehr Vielseitig. Man trifft jeden Tag auf neue Herausforderungen und hat ein greifbares Ergebnis nach einer abgeschlossenen Arbeit. Ich kann immer sofort sehen, was ich geschafft habe.

Was lieben Sie an Ihrem Beruf?

Ich habe einen hohen Anspruch an mich selbst, Menschen durch meine Arbeit glücklich zu machen. Wenn man zum Beispiel das erste Motorrad eines Kunden nach 20 Jahren Standzeit wieder zum Laufen bringt, ist das ein tolles Gefühl.

Worauf sind Sie besonders stolz?

Ich bin stolz darauf, Motorräder aus den verschiedensten Baujahren fahrbereit zu halten und mit dem Wandel der Technik immer auf dem neusten Stand zu sein.

  

Info: Wer beim Wettbewerb mitmachen möchte, muss die Gesellenprüfung mindestens mit der Note gut bestanden haben und darf das 28. Lebensjahr nicht vollendet haben. Den besonders Begabten winke zudem ein Stipendium der „Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Höhe von 8.100 Euro.

 Mehr Infos zum PLW gibt’s hier.

 



Brillowski, Kätrin

Kätrin Talic

Redakteurin

Ardeystraße 93
44139 Dortmund
Tel. +49(231)5493-113
Fax +49(231)5493-95113
presse--at--hwk-do.de

Jörg Hamann

Jörg Hamann

Ausbildungsberater

Ardeystraße 93
44139 Dortmund
Tel. +49(231)5493-558
Fax +49(231)5493-95558
joerg.hamann--at--hwk-do.de